Updated 28.09.2017

  Rückblick 2007YOU DRIVE - WE CARE  
     
  Zurück
Rückblick  2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006  
 
     
 
Beim Porsche Supercup vom 06. bis 09.09.2007 in Monza/Italien betreute Dr. med. Karl R. Schuster vorort die Piloten Uwe Alzen und Christian Menzel.

Beim 24h-Rennen in Spa (Belgien, Sportwagen WM [ FIA GT ] vom 26. bis 30.07.2007) betreuten wir das Vitaphone Racing Team / Maserati Werksteam (u.a. mit dem Fahrer Michael Bartels) und das Porsche-Team G-Private-Racing aus Bayern. Vorort leistete Matthias W. Hötzel - unterstützt von unseren Arzthelferinnen Bärbel Weber und Sabrina Birbaum - medizinische Hilfe.

Beim 24h-RENNEN 2007 siegte das Team um Olaf Manthey und holte sich somit erstmals den Pokal. Mit nur einer Runde Rückstand fuhr das Team Alzen Motorsport mit ihrem Porsche GT3 auf den zweiten Platz vor Zakspeed. "Mehr war einfach nicht drin. Wir hätten den Speed vom Team Manthey nicht mitgehen können. Die waren unschlagbar", erklärte Alzen nach dem Rennen.-    Renn-Ergebnis / Renn-Verlauf



Das Vitaphone Racing Team konnte mit unserer medizinischen Unterstützung die Weltmeisterschaft in der FIA GT erfolgreich verteidigen und wurde mit Thomas Biagi erneut Meister.


Uwe Alzen - Sieger im PCC 2007 Uwe Alzen wurde am 14. Oktober in Hockenheim Meister im Porsche Carrera Cup 2007.

Herzlichen Glückwunsch !!













PCC Hockenheim 2007Porsche Carrea Cup 2007:
Chris Mamerow siegte im letzten Rennen am 14. Oktober in Hockenheim. Uwe Alzen erreichte den 2. Platz.











Porsche Supercup - Fahrerwertung 2007:
Uwe Alzen belegte den dritten Platz im Gesamtergebnis und Christian Menzel wurde Fünfter!!


Siegerehrung Im Porsche Supercup am 9. September in Monza (Italien) belegte Uwe Alzen den 3. Platz.













PSC Istanbul 2007Uwe Alzen erzielte den 3. Platz und Christian Menzel belegte den 6. Platz im Porsche Supercup am 26. August in Istanbul.













SiegerehrungLocal Hero Christian Menzel belegte im 7. Lauf zum Porsche Supercup am 22. Juli auf dem Nürburgring den zweiten Platz (links auf dem Siegerpodest).












Sieger in Magny CourAuf feuchter und rutschiger Strecke gewann Uwe Alzen am 1. Juli den 5. Lauf zum Porsche Supercup in Magny Cours.













Nach seiner Geburtstagsfeier am Samstag hatte Christian Menzel einen Tag später erneut Grund zum Feiern. Der tolimt-Pilot gewann am 24. Juni den 5. Lauf des Porsche Carrera Cup 2007 auf dem Norisring vor Jörg Hardt und Chris Mamerow.










PSC 2007 in Monaco Uwe Alzen in Monaco

Uwe Alzen belegte beim Porsche Supercup 2007 in Monaco am Ende den 4. Platz und im Gesamtklassement die Position 3.

PCC 2007Eine sensationelle Vorstellung boten die Akteure des Porsche Carrera Cup bei ihrem 4. Saisonlauf am 20. Mai den Zuschauern auf dem EuroSpeedway in Lausitz. Nach unzähligen Positionskämpfen war es am Ende Richard Westbrook, der die Oberhand behielt. Mann des Rennens war allerdings Uwe Alzen, der von P16 bis auf den zweiten Platz vor fuhr. Thomas Jäger als Dritter im Ziel.




Nilssons Unfall am Schwedenkreuz (Nürburgring)Der von uns medizinisch betreute schwedische Pilot Rickard Nilsson hatte am 12. Mai 2007 einen schweren Unfall am Schwedenkreuz auf dem Nürburgring. Durch den Schutz und das Tragen des HANS-Systems während des Rennens sind schwerere Verletzungen der Wirbelsäule nicht eingetreten.





Sieg in Silverstone für Vitaphone Racing (6. Mai)

Thomas Biagi und Mika Salo triumphierten vor den beiden Corvette-Besatzungen Hezemans/Deletraz und Kumpen Longin. Dabei mussten sich die deutsche Maserati-Truppe auf dem Weg zum Klassen- und Gesamtsieg vor allem gegen zwei bärenstarke Corvette C5R erwehren. Thomas Biagi und Mika Salo, der Michael Bartels am Steuer des MC12 ersetzte, setzten sich gegen Mike Hezemans und Jean-Denis Deletraz in der Corvette der Carsport-Mannschaft durch. Hinter den Polesittern kletterten Anthony Kumpen und Bert Longin als Dritte mit auf das Podest.

Mit der ersten Sieg im zweiten Lauf der FIA GT Meisterschaft 2007 führt Thomas Biagi nun mit dem Vitaphone Racing Team die Punktetabelle an. Auch in der Team-Meisterschaft steht das Vitaphone Racing Team auf dem 1. Platz.


2ter Platz in OscherslebenUwe Alzen erkämpfte am 6. Mai beim zweiten Carrera Cup Lauf 2007 im Rahmen der DTM in Oschersleben den 2. Platz.












Sieger des 2. Laufs in Bahrain 2007
Sieger in Bahrain:

Uwe Alzen gewann den 2. Lauf im
Porsche Supercup 2007!










Team SPS mit Uwe Alzen in Bahrain 2007



Der Schweizer Pilot Marc Benz vom Team SPS wird ebenfalls von uns im Porsche Supercup 2007 gesponsert.





Start in Bahrain 2007Uwe Alzen gewann den 2. Lauf am 15.04.2007 mit ungefährdetem Start-Ziel-Sieg in Bahrain - bei über 65° Celsius im Cockpit!

Die medizinische Versorgung erfolgte durch www.race-doctor.com / www.rennarzt.de.

Tabellenführung und Position 1 in der Teamwertung nach dem ersten Schlagabtausch im Porsche Supercup 2007 im Rahmen der Formel 1.




Sieger in Bahrain 2007Uwe Alzen erreichte bereits beim 1. Porsche Supercup Rennen am 14.04.2007 in Bahrain nach seiner Pole-Position einen hervorragenden 2. Platz (Siegerehrung, links Alzen).

 
Uwe Alzen startete unter unserer medizinischen Betreuung beim 24h Rennen Daytona 2007, Florida / USA, auf Porsche Spyder.


Das Alzen Team erreichte beim 24h Rennen in Dubai 2007 den 4. Gesamtplatz, schnellste Runde und Pole-Position mit Uwe Alzen.
Zurück
 
Rückblick  2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006

Rennarzt.de, race-doctor.com, leitende Rennäzte, DMSB, FIA, Fachärzte, Sportmedizin, Motorsport, Rennarzt Dr. med. Karl R. Schuster, Matthias W. Hötzel, Rennarzt SH GmbH, Montabaur, Gemeinschaftspraxis, nationale und internationale Profi-Piloten und Teams, medizinische Betreuung, sportphysiologische Unterstützung am Rennplatz