Leiste

7.jpg
 
Diese Seite benutzt Cookies. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dare to be different

Hallo zusammen,

 

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter mir - ein weiterer Saisonleckerbissen liegt vor mir. 

 

Vergangenes Wochenende konnte ich zusammen mit meiner Kollegin Beitske Visser den ersten Saisonsieg in der GT4 Europameisterschaft einfahren - das ganze mit Slicks in extrem schwierigen, regnerischen Bedingungen am Hungaroring. Genau auf der Strecke, an der ich 2013 im Formel BMW meinen ersten Sieg im Automobilsport überhaupt feierte. Ungarn bleibt mir also treu ;-) Hierzu der Pressebericht:

 

RN Vision-STS BMW M4 GT4 #110; Beitske Visser/Nico Menzel (Silver-Cup):

 

Das Qualifying zu Lauf 1 beendete Beitske Visser als Gesamt10.te und 9.te in der Silverwertung. Im Rennen schlug sich die Niederländerin wacker bis auf P6 nach vorne und übergab den Wagen im einsetzenden Regen etwa auf P10 an Nico Menzel. Der kam hinter dem Safetycar als 13.ter zurück auf die Strecke - und wartete bei immer stärker werdendem Regen wie auch alle anderen Fahrer vergeblich auf eine erneute Rennfreigabe. Wegen immer stärkeren Niederschlägen wurde das Rennen schliesslich 10 Minuten vor dem offiziellen Ende mit der roten Flagge abgebrochen.

 

Lauf 2 nahm die BMW-Junior-Mannschaft von P3 auf. Auf nasser Strecke auf Slicks startend, fiel Menzel in den ersten 3 Runden bis auf P17 zurück, bevor der Vorteil der abtrocknenden Strecke griff und der deutsche BMW-Junior eine sehenswerte Aufholjagd gegen die auf Regenreifen gestartete Konkurrenz begann. Bereits in Runde 11 vor Öffnen des Boxenstopfensters übernahm er die Führung und baute diese bis zur Übergabe an Beitske Visser auf 40s aus. Die Niederländerin konnte dieses Polster gut verwalten. Einsetzender Regen und ein erneutes Safetycar nach einem Unfall eines Konkurrenten brachten den Sieg noch einmal kurzfristig in Gefahr, doch ein erneuter Rennabbruch 3 Minuten vor der 60min-Distanz zementierte den ersten Saisonsieg der beiden BMW-Junioren.

 

Nico Menzel: "Endlich hat uns mal das Unglück verlassen! Wir sind in Lauf 2 auf Slicks gestartet, was anfangs unter den nassen Bedingungen sehr schwierig war. Das Team hat auch den Reifendruck sehr gut getroffen. Ich konnte 40s rausfahren. Beitske hat dann den Vorsprung toll verwalten können. Am Nürburgring übernächstes Wochenende haben wir ein Heimspiel. Ich hoffe das wir dann zu Saisonschluss noch einen raushauen können."

 

Zeit zum Ausruhen bleibt zum Glück keine - das 24h Rennen in Barcelona steht auf dem Programm! Auf dem Circuit de Catalunya werde ich zusammen mit Georg Weiss, Oliver Kainz und Jochen Krumbach in unserem WTM Racing Ferrari 488 GT3 ins Lenkrad greifen.

 

Rennstart ist Samstag um 12:00 Uhr. Hier der Link zum Livestream: https://www.24hseries.com/

 

Hoffe ihr drückt uns die Daumen;-)

 

Liebe Grüße,

Euer Nico

 

 

Copyright 2018 by Rennarzt SH GmbH, Montabaur; Webdesign und Umsetzung: GO.MEDIA KG, Weilmünster